Naturheilpraxis Renate Strohm: Heilpraktikerin in Kiel
Kinesiologie in Kiel

Iridologie hieß früher "Irisdiagnose"


An der Regenbogenhaut im Auge, der Iris, lässt sich vieles ablesen.
Bei blauen Augen spricht man von einer lymphatischen Konstitution, das heißt, das Lymphsystem reagiert besonders empfindlich.
Bei einer braunen Iris, der hämatogenen Konstitution, kommt es eher zu Belastungen des Blutes, Autointoxikation, Durchblutungsstörungen und Stauungen.


Einteilung der Iris

Die Regenbogenhaut wird in verschiedene Zonen, in Ringe um die Pupille eingeteilt.
Der erste Ring um die Pupille steht für den Magen-Darm-Bereich, hier orange. Er wird auch "Krause" genannt.


Außerdem gibt es auch eine Einteilung in verschiedenen Sektoren, nach Graden. Die unterschiedlichen Sektoren stehen für Organe.


wertvolle Hinweise

Auch wenn der Blick auf die Iris keine Diagnose liefern kann, so gibt er doch oft wertvolle Hinweise, die in die Therapie mit einbezogen werden.


Auffallend hier ist der verdickte Pupillensaum und die vielen gelblich braunen Pigmente in - und um die Magen-Darm-Krause herum.


Fotos von Ihrer Iris

Ich mache Fotos von Ihrer Iris und erkläre Ihnen am Bildschirm, welche von den in Ihrer Iris sichtbaren Zeichen und Phänomenen wir in die jeweilige Behandlung mit einbeziehen.
Von Zeit zu Zeit fertige ich neue Fotos an zur Verlaufskontrolle der Behandlung.