Naturheilpraxis Renate Strohm: Heilpraktikerin in Kiel
Kinesiologie in Kiel



Zahnärzte:

In der Praxis von Dr. Klaus Schütte in Hamburg
werden Amalgamfüllungen ausgebohrt unter Verwendung aller verfügbaren Schutzmaßnahmen. Diese Art des Ausbohrens ist sehr schonend für die Gesundheit und kann auch Patienten empfohlen werden, die zur Zeit nicht frei sind von gesundheitlichen Problemen.
In der Praxis von Hernn Dr. Schütte übernehmen Herr Dr. Voss und Frau Dr. Tietgen das Amalgam-Ausbohren. Es kostet ca. 200 € mehr pro Sitzung.
Herr Schütte setzt Keramikimplantate ein und macht Zahnersatz und Prothesen, bei Bedarf metallfrei.

Ausbohren von Amalgamfüllungen nach dem Protokoll von Dr. med Joachim Mutter:
Dies ist der 5fach-Schutz beim Ausbohren, den Herr Dr. Schütte anwendet:
- die Zähne werden mit einem Kofferdamm aus Latex abgespannt (bei Latexunverträglichkeit gibt es eine andere Lösung)
- das Amalgam wird mit einem Spezialsauger abgesaugt
- über eine Sauerstoffmaske bekommt der Patient, als auch die Behandler, Sauerstoff aus einem Kompressor im Zahnarztstuhl, damit die hochgiftigen Dämpfe, die beim Ausbohren entstehen, nicht eingeatmet werden.
- reiner Sauerstoff wird am Bohrer vorbeigeführt und macht die Dämpfe unschädlich
- das Amalgam darf nicht ins Abwassser sondern wird in speziellen Zentrifugen gesammelt und entsorgt.


Herr Schütte setzt auch Keramik-Implantate ein.

Dr. Klaus Schütte
Bramfelder Chaussee 318
22177 Hamburg, Tel.: 040/6429910